Das in der italienischen Provinz Arezzo in Subbiano ansässige Unternehmen Tesar entwirft und fertigt seit mehr als 40 Jahren Gießharztransformatoren.

Das Unternehmen wurde 1979 gegründet und war das erste italienische Unternehmen, das die Technik des Harzgusses für Transformatoren einsetzte. Nach einigen erfolgreichen Geschäftsjahren beschloss das Unternehmen, sein Portfolio um Öltransformatoren und Messwandler zu erweitern.

Vor dem Hintergrund der strategischen Bedeutung des Nahen Ostens eröffnete Tesar 2007 eine eigene Niederlassung in Dubai, um seine lokale Präsenz in den Golfstaaten zu stärken. Im September 2012 gründete Tesar zusammen mit einem lokalen Partner das Joint Venture Tesar Gulf und baute eine neue Produktionsstätte in Al Ain auf, um den anspruchsvollen Markt in Abu Dhabi zu bedienen.

Nach vielen Jahren der Geschäftstätigkeit mit einem Verkaufsbüro in Polen entschied sich das Unternehmen für den Bau einer neuen Produktionsstätte im Industriegebiet von Krakau; diese ist seit 2013 in Betrieb.

2016 wurde Tesar Teil von R&S, einem führenden Anbieter von elektrischen Infrastrukturprodukten in den Schlüsselmärkten rund um den Globus.